Hartinger Consulting
de en

11

Die neue Weihnachtsbotschaft aus St. Gallen

DIE BOTSCHAFTER, SCHWEIZ

Vielleicht knirscht der Schnee unter den Füßen, vielleicht quetschen sich unsere Schuhsohlen durch kalte graue Pfützen oder vielleicht streichelt der Südwind unsere Beine. Wir wissen es einfach nicht, denn bei uns hält Weihnachten jede Menge Überraschungen bereit. Eine weiße Weihnacht wie aus dem Bilderbuch – das wäre mal wieder etwas.

Aber die Natur ist so launisch wie der Mensch und ist in den letzten Jahren offensichtlich noch unberechenbarer geworden. Sie hat uns gelehrt, dass wir keine Geschenke erwarten dürfen, wir dürfen nur auf sie hoffen. Geschenke sind wie das Glück: Man muss es erkennen können.

Nachdem wir 30 Jahre in einer himmelblauen Jugendstilvilla in Rorschach, der südlichsten Hafenstadt am Bodensee, verbracht haben, sind wir im vergangenen Frühjahr nach St. Gallen, der vom irischen Mönch Gallus im Jahre 612 gegründeten Klosterstadt, umgezogen, wo wir dem Himmel noch einmal 270 m näher sind.

Jetzt feiern wir hier unser erstes Weihnachten und hoffen, uns von federleichten Flocken verzaubern zu lassen. Wir können nichts tun, um diesen Traum wahr zu machen. Aber wir können rausgehen aus unserer Agentur, die in einem schönen Stuckhaus aus der Jahrhundertwende Platz gefunden hat, und uns auf die Suche nach Weihnachtsgeschenken begeben.

Nur zehn Minuten entfernt befindet sich das Klosterviertel, das als Unesco-Weltkulturerbe Besucher aus aller Welt anzieht. Das ist kein Geschenk, das man an Heiligabend unter den Baum legt, sondern eines, das man das ganze Jahr über mit Freude genießt.

Gleich daneben ist die Stelle, an der der heilige Gallus gestolpert sein soll und dies als göttliches Zeichen für den Bau einer Einsiedelei gedeutet haben soll. Heute fließt hier unterirdisch der Bach Steinach, und gleich daneben befindet sich ein weiteres Geschenk: die Mühleggbahn, die den Zugang zu den südlichen Hügeln der Stadt, dem Freudenberg, ermöglicht.

Hier oben befinden sich die verträumten „Drei Weieren“, die ehemaligen Fischteiche des Klosters, die im Sommer zu Ausflügen einladen und in denen im Winter – so die Natur will – der Weihnachtsmann mit seinem Schlitten und seinem Rentiergespann über das Eis gleitet.

Von unten dröhnt das geschäftige Treiben der Stadt, und dahinter empfängt Sie der Rosenberg mit einem weiteren Geschenk: der weltberühmten Wirtschaftsuniversität, die uns immer wieder interessante Begegnungen beschert.

Apropos Begegnung: Die Ostschweizer Metropole ist ein Füllhorn von Geschenken, wenn es um innovative Unternehmen geht – und um öffentliche Institutionen, die mit uns gemeinsam in die Zukunft blicken.

Wussten Sie übrigens, dass wir an einem der interessantesten Orte in St. Gallen arbeiten – an der Teufener Strasse, sozusagen am Fusse einer Himmelsleiter, die noch näher zu den Sternen führt? Nämlich ins Appenzellerland, wo eine unserer treuesten Kundinnen und Kunden, die Säntis-Schwebebahn, thront; sie bringt Sie auf den höchsten Berggipfel der Nordostschweiz.

Weihnachten ist wie das Leben: manchmal enttäuschend, manchmal erfreulich, aber immer überraschend. Und wir denken an Sie, liebe Partner. Herzliche Grüße aus dem windigen Steinachtal und alles Gute für Sie und Ihre Lieben!

Dieser Beitrag kommt von der CommUnity International Partner-Agentur:

Die Botschafter

St. Gallen, Schweiz
www.diebotschafter.ch

Die Reise
zu Weihnachten
als Buch
bestellen

Diese Weihnachtreise gibt es nun auch als gebundene Ausgabe zum Nachlesen. Mit wunderschönen Illustrationen und allen Geschichten aus unserem Adventkalender.

Perfekt zum Verschenken und selbst beschenken. Und vielleicht ist unsere Weihnachtsreise ja der Beginn einer wundervollen Familientradition, bei der man Jahr für Jahr zusammenkommt, um an gemütlichen Adventabenden oder unter dem Christbaum daraus vorzulesen, und so dem schönsten Fest immer wieder aufs Neue mit offenem Herzen begegnet. Jetzt ganz einfach bestellen und wir schicken sie auf den Weg zu Ihnen nach Hause.

Die Reise
zu Weihnachten
als Buch
bestellen


    Back to Top