Hartinger Consulting
de en
Blog Category

HAK Forward: 3 Schüler, 2 Tage und 1 Agentur

Blog Category
4. November 2016
K. Hengsberger
hartinger-consulting-hakforward-2

Was 3 Schüler in 2 Tagen in 1 Agentur so alles anstellen
Wie ein anspruchsvoller Tag bei Hartinger Consulting aussieht, durften wir in den beiden Praktikumstagen erfahren. Die Wirtschaftskammer ermöglichte uns durch die Initiative „HAK Forward“ – ein Projekt, das Schule mit dem Arbeitsleben verbindet – einen Einblick in die Agentur. Im Rahmen der Initiative sollten wir Schüler der 4AJ der HAK Leibnitz, Julian, Johannes und Kilian, ein Thema für unsere Diplomarbeit finden.

„Building Bridges“: So lautet seit zehn Jahren der neue Leitspruch von Hartinger Consulting. „Wir machen seit über 30 Jahren Kommunikation, die funktioniert. Für unsere Kunden und die Kunden unserer Kunden. Aber auch für unsere Partner und Mitarbeiter.“ erklärt uns Susanne Hartinger, die Geschäftsführerin des Familienunternehmens. Sie erzählte uns vom Agenturleben und gab uns in weiterer Folge einige Arbeitsaufträge für die beiden Tage. Im Großen und Ganzen bezogen sich die Tätigkeiten auf das Schreiben dieses Blogbeitrags, einer Pressemitteilung sowie Arbeiten im Office-Management. Diese beiden Kontrapunkte veranschaulichten uns aber auch die verschiedenen Facetten des Arbeitsalltags ganz gut. Kreativ und mit viel Freiraum auf der einen Seite, einfach, strukturiert und organisiert auf der anderen.

hartinger-consulting-hakforward-1

Obwohl wir quasi „ins kalte Wasser geworfen wurden“, fanden wir uns schnell zurecht und begannen sofort mit der Arbeit.

hartinger-consulting-hakforward-3

Apropos Wasser: Davon gibt es rund um das Büro genug. Ein hauseigener Teich umgibt den Eingangsbereich, den man über eine kleine Brücke betritt. Für uns war das sozusagen die Brücke zu zwei lehrreichen Tagen. Ganz nach dem Motto „Building Bridges“. Unsere ganz persönlichen Brücken-Baumeister waren dabei auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die uns von Anfang an hilfsbereit zur Seite standen.

Kurzum: Es waren 2 lustige und abwechslungsreiche Tage, in einem interessanten und kreativen Betrieb und wir hoffen, dass wir die Brücke nochmals den einen oder anderen Tag überqueren dürfen: Vielleicht irgendwann auch als fixer Teil der Agenturszene.

Julian, Johannes & Kilian



Back to Top